Strahltechnik Klein kooperiert mit HARKE Imaging

Die F. Klein Industrieservice GmbH und das Mülheimer Traditionsunternehmen Business Unit Harke Imaging der Aicello Chemicals Europe GmbH intensivieren ihre Kooperation. Als erstes Ergebnis der Technologiepartnerschaft kommt jetzt der HARKE ImageBlaster auf den Markt. Der Sandstrahlautomat aus dem Hause Klein ist exakt auf das Harke Imaging Strahlfoliensystem abgestimmt.

„Wir sind sehr froh, unsere Produktpalette durch erprobtes Equipment unseres Kooperationspartners Klein sinnvoll erweitern zu können. So erhalten unsere Kunden eine rundum durchdachte und leistungsstarke ImageBlast-Komplettlösung“, sagt Matthias Stange, Senior Sales Manager bei der Harke Imaging.

Automatische Sandstrahlung von Flachglas und Steintafeln

Der Strahlautomat Harke ImageBlaster wurde speziell für die automatische Sandstrahlung von Flachglas und Steintafeln entwickelt. Diese Technik findet Verwendung, wenn grafische Motive auf Oberflächen übertragen werden. Der Sandstrahlautomat eignet sich nicht nur für die herkömmliche Verwendung von Vinylfolien, sondern wurde auch speziell auf die Bedürfnisse der HARKE Imaging Strahlfoliensysteme angepasst. Der ImageBlaster ist für Plattenmaterial bis maximal 6.000 x 1.600 x 50 mm geeignet.

Kompetenz in der Region

„Es ist schon etwas Besonderes, wenn zwei Unternehmen aus der Region für einen speziellen Markt eine gemeinsame Lösung anbieten können. Das spricht für die Kompetenz unserer Region“, sagt der Geschäftsführer der F. Klein Industrieservice GmbH.

Durch den Einsatz der fototechnischen Sandstrahlfolien lassen sich auch kleinste Details einer Vorlage exakt herausarbeiten. Im dekorativen Bereich können Glasoberflächen mittels Sandstrahltechnik auf vielfältigste Weise veredelt werden. Türen lassen sich mattieren, Fotografien oder Zeichnungen auf Scheiben aufbringen, und durch die Sandstrahlung in die Tiefe des Glases sind ansprechende 3-D-Effekte realisierbar.

2018-06-12T18:21:12+00:00